Clearblue Advanced Fertilitätsmonitor im Test

98,36 *

inkl. MwSt.

jetzt kaufen bei Amazon gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Amazon Shop

* Preis wurde zuletzt am 10. Januar 2017 um 19:40 Uhr aktualisiert.


Typ Fertilitätsmonitor
Marke Clearblue
Art des Tests Hormonwerte im Urin
Genauigkeit Nur als Fertilitätsmonitor einsetzbar.
Zusatzmaterial bentötigt? Teststäbchen
Extras keine

Produktbeschreibung

Der Clearblue Fertilitätsmonitor funktioniert ähnlich wie der Persona Verhütungscomputer, wird jedoch statt zur Empfängnisverhütung bei bestehendem Kinderwunsch eingesetzt und soll die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen. Es handelt sich um einen einfach zu bedienenden Mini-Computer, der den Status Ihrer luteinisierenden (d. h. fruchtbarkeitsfördernden) Hormone per Urin-Test analysiert und Ihnen somit Ihre fruchtbaren Tage sowie den Tag des Eisprungs mitteilt. Für diesen Zweck verwenden Sie spezielle Teststäbchen. Getestet wird immer ab dem sechsten Zyklustag mit dem Morgenurin, wobei das Gerät Sie an einen fälligen Test erinnert.

Wie funktioniert der Clearblue Fertilitätsmonitor?

Auch bei Clearblue beginnt der Zyklus mit dem ersten Tag Ihrer Menstruation, wobei Sie jedoch erst ab dem sechsten Zyklustag nach maschineller Aufforderung testen. Die Anzahl der Tests ist dabei individuell verschieden und hängt unter anderem auch davon ab, wie lang Ihr Zyklus ist. Bei den meisten Frauen werden jedoch nicht mehr als zehn Tests fällig. Dabei handelt es sich um Einweg-Teststäbchen, die nach dem Gebrauch über den Hausmüll entsorgt werden. Verwenden Sie möglichst immer den in Ihrer Blase am längsten verbliebenen Urin, in der Regel den Morgenurin. Sollten Sie dagegen nachts bzw. am frühen Morgen auf die Toilette müssen, so können Sie Ihren Urin in einem sauberen Gefäß sammeln und für die spätere Messung verwenden. Der Clearblue Fertilitätsmonitor analysiert anhand Ihrer Hormonwerte im Urin die zyklusbedingten Veränderungen Ihres Hormonspiegels und kann so recht sichere Aussagen über Ihren Fruchtbarkeitsstatus treffen.

Wie wird der Test mit dem Clearblue Fertilitätsmonitor durchgeführt?

Zunächst einmal starten Sie den Clearblue Fertilitätsmonitor am ersten Tag Ihrer Monatsblutung, indem Sie die „m“-Taste drücken. Das „m“-Symbol wird anschließend fünf Tage lang im Display zu sehen sein. Sie haben immer plus / minus drei Stunden Zeit, um zu dem Zeitpunkt des „m“-Tastendrucks einen angeforderten Test durchzuführen. Wenn Sie beispielsweise die „m“-Taste um acht Uhr morgens gedrückt haben, so können Sie der Aufforderung zum Urintest zwischen fünf Uhr und elf Uhr morgens nachkommen. Stellen Sie den Testzeitraum so ein, dass Sie immer mit dem Morgenurin testen können. Schalten Sie nun das Gerät jeden Morgen ein, bevor Sie zur Toilette gehen. Halten Sie bei einem Urintest das Teststäbchen genau drei Sekunden lang in den Urinstrahl. Verwenden Sie dagegen aufgefangenen Urin, so zählen Sie bis 15. Nach Ablauf dieser Zeit legen Sie den Test in den Leseschlitz des Clearblue Fertilitätsmonitors. Die Auswertung erfolgt innerhalb von fünf Minuten, wonach ein akustisches Signal ertönt. Anschließend erhalten Sie sofort die Ergebnisse und wissen, ob Sie nun fruchtbar sind oder nicht.

Warum kann der Clearblue Fertilitätsmonitor nicht zur Verhütung eingesetzt werden?

Nachdem das mit dem Clearblue Fertilitätsmonitor geplante Wunschkind auf die Welt gekommen ist, möchten manche Frauen das Gerät auch zur Verhütung weiter benutzen. Für diesen Zweck ist der Clearblue Fertilitätsmonitor jedoch nicht geeignet, da er Ihnen nur die fruchtbaren Tage anzeigt – nicht jedoch die „gefährlichen“, an denen Sie vielleicht noch nicht fruchtbar sind, aber ungeschützter Geschlechtsverkehr aufgrund der Tatsache, dass Spermien bis zu sechs Tage im weiblichen Uterus überleben können, ebenfalls schon zu einer Schwangerschaft führen kann.

Für wen eignet sich der Clearblue Fertilitätsmonitor nicht?

Von einer Nutzung des Clearblue Fertilitätsmonitors sollten Sie in folgenden Fällen absehen:

  • wenn Sie auf keinen Fall schwanger werden wollen
  • wenn Ihr Zyklus kürzer als 21 Tage
  • oder länger als 42 Tage ist
  • wenn Sie Antibiotika (mit Tetrazyklinen) einnehmen
  • wenn Sie sich einer den Zyklus beeinflussenden Behandlung unterziehen
  • wenn Sie sich einer Hormonbehandlung unterziehen
  • oder hormonell verhüten
  • wenn Sie gerade ein Kind geboren
  • oder eine Fehlgeburt erlitten haben
  • wenn Sie stillen oder vor kurzem abgestillt haben
  • wenn Ihre Leber und / oder Nieren funktionell beeinträchtigt sind
  • wenn Sie bereits in den Wechseljahren sind
  • wenn Sie unter PCO leiden

Typ Fertilitätsmonitor
Marke Clearblue
Art des Tests Hormonwerte im Urin
Genauigkeit Nur als Fertilitätsmonitor einsetzbar.
Zusatzmaterial bentötigt? Teststäbchen
Extras keine
Clearblue Advanced Fertilitätsmonitor, 1 Stück

€ 98,36 *

inkl. MwSt.

jetzt kaufen bei Amazon
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 10. Januar 2017 um 19:40 Uhr aktualisiert.